Zurück zum Content

Clusterfuck Love Story

Die drei Erpresser wähnen sich in Sicherheit, als sie ihr Entführungsopfer in ihrem Unterschlupf verschnürt haben. Doch die Situation läuft völlig aus dem Ruder, als die drei feststellen, dass die Frau, die sie da entführt haben, nicht die Frau ist, die sie entführen wollten.
Doch was nun?
MORTEN, der Schläger, will die Entführte beseitigen, keine Zeugen, keine losen Enden. FREDDY, der Langsame, will sich am nächsten Tag die richtige Frau schnappen, und die Entführte jetzt erstmal heimfahren. JUSTUS, der Kopf der Bande, will aus der Situation wie sie nun ist, Kapital schlagen.
Doch die Entführte hat selbst ganz eigene Pläne, als sie mitbekommt, was für ein Haufen Anfänger sie da entführt haben.

2014, Kurzfilm

Notizen

Beim Schreiben von Clusterfuck Love Story stellte ich mir selbst die Aufgabe, einen „einfachen“ Film zu schreiben. Da es mein Regie-Debüt werden würde, wollte ich die organisatorischen Probleme schon durch das Konzept des Films so weit wie möglich reduzieren.

So entstand die Vorgabe: 4 Leute, ein Raum. Mit nur 4 Darstellern, die in nur einem Raum agieren, wollte ich eine spannende und lustige Geschichte erzählen.

Cast

Emrah Erdogru
Marlene Zimmer
Julius Dombrink
Garrett Alexander
Andrea Wolf (Stimme)

Crew

Buch, Regie, Schnitt – Julia Çam
Regieassistenz – Bernadette Wörner

Producer – Roland Bardosi

Kamera – Alexander Sachs
Steadycam Operator – André Jäger
1. Kameraassistenz – Rebekka Waitz
2. Kamera Assistenz – Bettina Rohe

Licht – Alexander Reichert
Lichtassistenz – Mirco Maaßen

Ton, Sounddesign, Mischung – Daniel Mauthe
Weitere Sprachaufnahmen – Thomas Meudt & Stephan Zimmermann

Maske – Jacqueline Fingerle

Set Runner – Roman Degreif & Matthias Kreter

Catering – Artur Schumacher

Fahrer – Ferdi Çam

Weitere Infos über Idee, Cast, Crew, die Locationsuche Teil 1 und Teil 2, die Auflösung, den Dreh und die Postproduktion.